Genau so sehen Bild Leser aus.

Posted by | Posted in , , , | Posted on 2.10.09

Eine Tatsache, die die Bild Zeitung niemals zugeben würde. Nein, der Clip wurde sogar von ihr verboten. (Mein dir deine Bildung)





Update:

Hehe wie es der Zufall will, da wir schon beim Thema währen. Die Bild verliert den Prozess gegen des von der TAZ gemachten Werbefilms und darf ab jetzt wieder frei gesendet werden.

Quelle: tagesschau.de

BGH erlaubt Werbespot

"taz" gewinnt gegen "Bild"

taz Ein ironischer Werbespot der Tageszeitung "taz" über die Leserschaft der "Bild"-Zeitung ist vom Bundesgerichtshof (BGH) erlaubt worden. Der "taz"-Kinospot von 2005, der einen "Bild"- Leser als einfach gestrickten Menschen in Jogginghose und Unterhemd darstellt, enthält nach einem Urteil keine unzulässige Herabwürdigung des Boulevardblattes.
Humorvolle oder ironische Anspielungen in der Werbung sind laut BGH erlaubt, wenn der Konkurrent damit nicht dem Spott oder der Lächerlichkeit preisgegeben wird. Das Karlsruher Gericht hob damit ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg auf, das den 70-Sekundenfilm untersagt hatte.

"Humorvolle Überspitzung", nicht "pauschale Abwertung"

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Foto: SWR) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Showdown vor dem BGH: "Bild" gegen "taz" ]
Nach den Worten des BGH-Senatsvorsitzenden Alfred Bergmann ist der Verbraucher "zunehmend an pointierte Aussagen in der Werbung gewöhnt". Der Spot sei nicht wettbewerbswidrig, weil er lediglich zum Ausdruck bringe, dass die "taz" eben "nicht für jeden" sei, also nicht dem Massengeschmack entspreche. Der durchschnittliche Zuschauer erkenne, dass es sich bei der Darstellung um eine humorvolle Überspitzung handle, die nicht auf eine pauschale Abwertung von "Bild" ziele, so der BGH.

"Bild" beklagte "menschenverachtenden Kern"

In der Verhandlung hatte "Bild"-Anwalt Thomas von Plehwe kritisiert, der Spot enthalte einen "menschenverachtenden Kern", der das Boulevardblatt herabwürdige. "Bild"-Leser würden dadurch als dumm, primitiv und kaum des Lesens mächtig abqualifiziert.

blog comments powered by Disqus