Wahlbetrug bei StudiVZ Umfrage?

Posted by | Posted in , , , , | Posted on 14.9.09

Die Anschuldigungen häufen sich,


Laut aussagen der User auf twitter Trends und im VZ-Blog heißt es: Das die CDU gestern (Sonntag) kurz vor 24 Uhr bei 19% und die Piratenpartei bei 38% lag. Laut VZ-Gruppe und einer Pressemitteilung auf Pressebox liegt die CDU heute (Montag) mit 23% Wählerstimmen vor der Piratenpartei, die auf einmal nur 17,5% erreicht haben soll. Was genau dahinter steckt, wieso die Zahlen sich verändert haben und warum VZ gestern Abend down war ist noch ungeklärt. Komisch ist auch, dass Beim VZ-Blog als Tag die Piratenpartei weg gelassen wurde. Ein Fehler oder absicht? Ich bleib am Ball und werde hier weitere Einzelheiten rausgeben so bald sich weiteres in der Sache ergibt.


Update:

Hier ist ein erstes statement vom VZ-Blog, was aber immer noch nicht die Änderung der Wahlergebnisse erklärt.:

Hallo Leute,
der Grund für das “schwächere” Abschneiden der Piratenpartei ist schlicht folgender: Weil das Interesse jetzt kurz vor der Bundestagswahl zunimmt, haben wir die Sonntags-Umfrage am vergangenen Freitag nicht nur auf unserer “Wahlzentrale” ( http://www.meinvz.net/wahlzentrale ) angezeigt, sondern auch für kurze Zeit auf unserer Startseite (www.meinvz.net). Damit wurde die Umfrage unmittelbar für alle rund zehn Millionen studiVZ- und meinVZ-Mitglieder sichtbar. Dies hatte zur Folge, dass viel mehr User abstimmten als bisher. So ist es eben auch zu erklären, dass wir bei dieser Wochen-Umfrage 340.000 Teilnehmer hatten, also rund zehn Mal so viele wie sonst. Der zweite Effekt war, dass nicht überproportional die politisch sehr interessierten und internetaffinen Piratenpartei-Anhänger abstimmten, sondern eben eine viel größere, möglicherweise repräsentativere Gruppe.
Somit hat sich das Ergebnis in Richtung der offiziellen Ergebnisse der Wahlforschungsinstitute angepasst.
Übrigens: Der Grund, warum aktuell wieder die Piratenpartei eindeutig führt, ist damit zu erklären, dass die Umfrage zur Zeit wieder ausschließlich auf der Wahlzentrale angezeigt wird und die wöchentliche Umfrage immer in der Nacht von Sonntag auf Montag (0:00 Uhr) neu anfängt zu zählen. Die Effekte von Freitag sind also aktuell nicht mehr im Ergebnis.
Gruß
Johannes Eber
Projektleitung “Wahlen ‘09″


Update:

Ein zweites VZ-Blog statement erreicht mich gerade:

Johannes Eber:
Noch ein Versuch zur Aufklärung beizutragen:
1) Das fest eingeblendete Sonntagsumfrage-Ergebnis auf der Wahlzentrale ( http://www.meinvz.net/wahlzentrale ) zeigt die Gesamtzahl aller Abstimmungen der Vorwoche (von Sonntagnacht 0 Uhr bis Sonntagnacht 24 Uhr)
2) Das Ergebnis, dass man sieht, wenn man auf den Button “Ergebnis anzeigen” klickt, zeigt dagegen das aktuelle Wochen-Ergebnis – also seit Sonntagnacht 24 Uhr.

Meiner Meinung nach ist durch diese Aussage immer noch nicht schlüssig, warum sich die Zahlen geändert haben. Mehr noch, er bestätigt damit eher, dass die Zahlen gegen 24 Uhr korrekt angezeigt wurden.


Update:

Da war doch was?! Vor 4 Tagen hatte ich eine Fehlanzeige der Umfragegrafik. Zu sehen war das hier:
http://twitpic.com/h6k02
http://twitpic.com/h6jor
Besteht ein Zusammenhang zu den veränderten Zahlen und den Anzeigefehlern?

Update:

Noch immer gibt es keine akzeptable Stellungsnahme von der VZ-Gruppe. Man will das Thema wohl tot schweigen. Außer als ein par Blog. und Twitterbeiträge ist es ziehmlich still in der Nachrichtenwelt. Mal abwarten was morgen ist. Vom VZ erwarte ich jedenfals keine plausible Erklärung, weshalb sich die Piraten mit so wehnig Stimmen abfinden müssen. Man munkelt, dass möglicherweise auch ein Hackerangriff zum gestrigen ausfall des Netzwerkes und deren verdrehten Zahlen bei der Sonntagsumfrage die Uhrsache sein könnte. So lange sich die VZ-Gruppe in schweigen hüllt können wir nur spekulieren. Doch wie gesagt eine mutwillige Sabotierung der Umfrage kommt allen Theorien immer noch am nächsten.

blog comments powered by Disqus