Grundeinkommen

Posted by | Posted in , , | Posted on 20.9.09

Die Initiative Grundeinkommen wurde 2006 vom deutschen Künstler Enno Schmidt und dem Schweizer Unternehmer Daniel Häni lanciert. Sie ist eine gesellschaftspolitische Bewegung in der Schweiz und strebt ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bewohner eines Landes an wie die verwandte Initiative Unternimm die Zukunft in Deutschland von Götz Werner.[1] Die Initiative versteht sich selber vor allem als so genannten «Kulturimpuls» und zunächst nicht als direkten realpolitischen Vorstoss. Sie geht davon aus, dass zunächst eine paradigmatische kulturelle Wandlung vollzogen werden muss, bevor politische Umsetzungen ins Auge gefasst werden können.
Das Netzwerk der Initiative besteht aus Personen aus dem ganzen deutschen Sprachraum. Die mediale Resonanz der Initiative Grundeinkommen beschränkt sich jedoch fast ausschliesslich auf die Schweiz, und auch konkrete politische Umsetzungen gehen von den politischen Voraussetzungen in der Schweiz aus. Die Initiative ist als Verein konstituiert und Mitglied beim Netzwerk Grundeinkommen und B.I.E.N. Schweiz. Sitz der Initiative ist das «Unternehmen Mitte» in Basel.
Die Initiative, deren Träger in Deutschland und in der Schweiz aktiv sind, strebt langfristig eine konkrete Umsetzung in der Schweiz an. Die Gründe liegen in der relativ überschaubaren Grösse des Landes, dem hohen Lebens- und Bildungsstandard und vor allem in den Möglichkeiten der politischen Willensbildungsinstrumente, namentlich der Verfassungsinitiative.


blog comments powered by Disqus