100 000 Google Wave Betatester gesucht!

Posted by | Posted in , , , | Posted on 30.9.09

Quelle. Wiener Zeitung


Google Wave soll neue Formen der Zusammmenarbeit ermöglichen

Google überschwemmt die Welt

Erfindet Google das Internet neu?
Erfindet Google das Internet neu? (© Google)
Von Gerald Jatzek / WZ Online

100.000 Betatester dürfen ab heute prüfen, ob Google Wave verspricht, was es hält. Laut dem Hersteller soll das Open Source-Produkt die Kommunikation und die Zusammenarbeit über das Internet revolutionieren.
Wave wurde erstmals im Mai vorgestellt und verbindet Instant Messaging, E-Mail, Dokumentenverwaltung und Funktionen sozialer Netzwerke in einer Struktur.
Die Entwickler sind dabei von der wichtigsten Anwendung des Internet ausgegangen, der E-Mail. Und sie haben sich gefragt: "Wie würde Mail aussehen, wenn man sie erst heute erfinden würde?"
Ziemlich bald war klar, dass der Anwender alle Kommunikationskanäle unter einer Oberfläche bündeln möchte, statt von Programm zu Programm zu hüpfen und seine Nachrichten und Kontakte an unterschiedlichen Orte zu verwalten.
Google Wave
Google Wave verspricht Kooperation und Kommunikation.
Die Lösung fanden die Google-Entwickler in so genannten Waves. Eine Wave ist eine thematisch definierte Sammlung von Dokumenten in unterschiedlichen Formaten, etwa E-Mails, Chatsessions, Blogs, Wikis, Fotos, Audiodateien etc. Wer eine Wave öffnet, kann Änderungen in Echtzeit verfolgen und - so er die Berechtigung hat - Dokumente gleichzeitig bearbeiten.
Sowohl online wie offline ist die Arbeit mit Versionen möglich, wie man es von betriebsinternen Produktionssystemen gewohnt ist.
Dabei will man dem Anwender den Komfort bieten, der er längst von Betriebssystemen gewohnt ist. So lassen sich Up- und Downloads einfach durch Verschieben vom oder zum Desktop erledigen.
Auch an die kontinuierliche Weiterentwicklung ist gedacht: Google Wave soll als Open Source verbreitet werden, was Entwicklern weltweit die Möglichkeit gibt, Erweiterungen zu programmieren. Das Unternehmen stellt dafür das Google Web Toolkit zur Verfügung.

Enormes wirtschaftliches Potential

Beobachter sind sich darüber einig, dass Wave das Potential hat, Google in der ersten Reihe der Software-Hersteller zu etablieren. Darüber hinaus könnten die integrierten Bestandteile eine ernsthafte Bedrohung für soziale Netzwerke wie MySpace, Facebook und Twitter darstellen.

Video: Vorstellung von Google Wave





Für alle, die noch nicht wissen was twitter oder ganz neu FriendFeed oder Friend Connect ist, wird mit Google Wave nich viel anfangen können. Ich mach mal ne Prophezeiung.: Mit Google Wave´s Open Source Code werden bald Social Netzwerke wie Facebook, Flickr, LastFM usw. diese Form der Kommunikation benutzen, um noch einfacher noch schneller noch mehr User für sich gewinnen zu können. Alles in allem leutet "G-Wave" das Web 3.0 Zeitalter ein.. Alles wird mit API´s verbunden und der PC verschmilzt mit Online-anwendungen.

blog comments powered by Disqus